Zum Studienstart die Universitätsbibliothek kennenlernen

Auf der Suche nach Literatur im Studium ist die FernUni-UB die erste Anlaufstelle. Aber wie finde ich genau das, was ich gerade brauche? Eine Übersicht mit vielen Tipps.


Foto: Torsten Silz

Der Countdown läuft. Nur noch wenige Wochen, dann startet das neue Semester an der FernUniversität in Hagen. Genau der richtige Zeitpunkt für Studienanfängerinnen und -anfänger, um alles kennenzulernen und sich vorzubereiten. Kennenlernen sollten sie auf jeden Fall die Universitätsbibliothek (UB), denn sie wird im Laufe des Studiums eine wichtige Begleiterin und Partnerin sein.

Warum ist die Bibliothek so wichtig für das Studium?

Wer wissenschaftlich arbeiten möchte, braucht Literatur. Das ist in allen Studiengängen der Fall. Bei einigen früher, bei anderen später. „Letztlich gilt aber für alle Studiengänge: Recherchieren ist eine wichtige Schlüsselkompetenz für ein erfolgreiches Studium“, erklärt Claudia Schneider, Dezernentin für die Benutzung in der UB.

Auf der Suche nach der passenden Literatur im Studium ist die UB Hagen die erste Anlaufstelle. Schließlich gibt es dort über 850.000 gedruckte Bücher und Zeitschriften und mehr als 55.000 E-Books. Tendenz stetig steigend.

Foto: FernUniversität
„Recherchieren ist eine wichtige Schlüsselkompetenz”: Claudia Schneider (r.) und Jutta Stöppel aus der Universitätsbibliothek

Um diese zu bekommen bzw. abzurufen, müssen die Fernstudierenden nicht extra nach Hagen kommen. Die Bücher und Zeitschriften im Bestand können sie über die Direktleihe ausleihen und bekommen diese bequem per Post nach Hause geschickt. „Wir bearbeiten alle Bestellungen spätestens am nächsten Werktag“, erläutert Claudia Schneider. Auf die E-Books und elektronischen Zeitschriften können die Nutzerinnen und Nutzer rund um die Uhr direkt aus dem Hochschulnetz zugreifen. Und sollte doch einmal Literatur benötigt werden, die sich überhaupt nicht im Bestand der UB Hagen befindet, kann diese über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken besorgt werden.

Moodle-Seite zum Einstieg

Die Menge an Literatur ist also groß. Aber wie kann ich sie nutzen und wie finde ich genau das, was ich gerade brauche? Zum Semesterstart bietet die UB unterschiedliche Hilfestellungen, die den Einstieg in die Literaturrecherche erleichtern. So beispielsweise in der gemeinsam mit der Zentralen Studienberatung neu aufgesetzten Moodle-Umgebung „Studienstart - Tipps zum optimalen Einstieg (Kurs 09003)“. Alle Erstsemester sind automatisch eingeschrieben und finden dort alle wichtigen Infos rund um den Studienstart.

Darunter befindet sich auch die Seite „Literaturrecherche“ der UB. „Hier erklären wir Grundlagen der Bibliotheksnutzung: wie Studierende sich einloggen, wie sie im Katalog recherchieren oder auch wie sie eine sichere VPN-Verbindung herstellen, um auf elektronische Medien zugreifen zu können.“ erläutert Jutta Stöppel, die als Expertin für Informationsvermittlung die Seite entwickelt hat.

Webinare und Kurzfilme

Ganz neu ist das Webinar „Einführung in die Bibliotheksnutzung“. Via Adobe Connect geben Mitarbeitende der UB Hilfestellungen und Tipps nicht nur für Studienstarterinnen und -starter, sondern für alle Studierenden, die die Bibliotheksangebote kennenlernen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen. „Wir wollen unseren Studierenden den Einstieg in die Bibliothek und in die Recherche so einfach wie möglich machen“, informiert Jutta Stöppel, die auch selbst vor der Webcam sitzt.

Gerade für Studienanfängerinnen und -anfänger bieten Webinare einen besonderen Mehrwert: Die Teilnehmenden verfolgen die Präsentation vom heimischen Schreibtisch aus und können sich über die Chat-Funktion aktiv beteiligen und Fragen stellen. Die nächsten Webinar-Termine sind am 23.9.2019 um 17.30 Uhr und am 27.9.2019 um 10.30 Uhr.

Wer am liebsten mit kurzen Videos lernt, sollte einmal einen Blick auf die neuen Filme der UB werfen. In kompakten Animationsvideos erklärt Studentin Laura die Themen Bibliotheksnutzung, Direktleihe, Fernleihe und E-Book-Nutzung via VPN-Verbindung. Darüber hinaus sind weitere Tutorials sowie Webinare in Vorbereitung. Es lohnt sich also, immer mal wieder in der Moodle-Umgebung oder auf der Webseite der UB Hagen vorbeizuschauen.

„Außerdem helfen wir auch gerne direkt weiter. Studierende können sich persönlich, per E-Mail, telefonisch oder über den Chat bei uns melden“, ermuntert Claudia Schneider zur Kontaktaufnahme mit der UB.

Kontakt zur Universitätsbibliothek

E-Mail: info.ub

Telefon: +49 2331 987-2836

Mit der UB chatten

Website

Carina Grewe | 18.09.2019